Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierten Inhalt und Werbung verwendet. Datenschutz Erfahren Sie mehr Akzeptieren

Was sind Zahnimplantate?

 

Zahnimplantate sind künstliche Zahnwurzeln in Form von Schrauben, die schonend in den Kieferknochen eingebracht werden und dort fest einwachsen. Wir verwenden seit 1996 Implantate eines renommierten führenden Herstellers, die absolut verträglich sind und mit denen wir über 23 Jahre Erfahrung haben.

 

 

 

Dadurch ist es uns auch möglich, in komplizierten Fällen Implantate zu setzen. Durch unsere Spezialisierung auf Schienentechnologie in der Implantologie ist es möglich, ohne Aufzuschneiden, präzise computerunterstützt Implantate zu setzen und auch diese sofort mit Kronen/Brücken bzw. Prothesen zu versorgen. Damit kann man sofort essen und braucht keinen zweiten Eingriff zur Fertigstellung. Sie haben gleich neue Zähne im Mund und können gleich wieder lächeln.

 

Die Implantation ist sowohl in lokaler Betäubung, als auch in Zusammenarbeit mit einem Facharzt für Anästhesie in Narkose in der Praxis möglich.

 

Vereinbaren Sie mit uns einen unverbindlichen Beratungstermin.

 

Computernavigierte Implantattechnik „Feste Zähne an einem Tag“ 

 

 

All-on-4® Konzept „Feste dritte Zähne an einem Tag“

 

 

Dieses Konzept empfehlen wir den Patienten, die nur mehr wenige Restzähne haben oder komplett zahnlos sind. Der nicht mehr sanierbare Restzahnbestand wird vorher entfernt. Durch 3D-Druck wird eine Schiene angefertigt und die Implantate werden durch Metallringe in der Schiene genau in der gleichen Position gesetzt wie am Computer geplant. Dadurch ist kein Aufschneiden mehr nötig, Schwellungen (Blutergüsse) und Schmerzen sind minimiert und eine Nahtentfernung ist nicht mehr notwendig.

 

Der große Vorteil der Methode, ist, dass noch am gleichen oder nächsten Tag eine fixe Zahnbrücke auf den Implantaten verschraubt wird. Man kann sogleich fest zubeissen, essen  und mit den festen Zähnen lächeln ohne lästige Druckstellen und „Herumwackeln “ von Prothesen.

 

 

 

Durch unsere große Erfahrung, wir verwenden die computerbasierte Schienentechnologie seit 2007, können feste Zähne innerhalb eines Tages eingesetzt werden und eine Rückkehr ins Arbeits- und Sozialleben ist sofort ohne Einschränkungen möglich. Die Methode ist für alle Patienten geeignet, auch Raucher und Zuckerkranke, (Diabetes), und kann in lokaler Betäubung oder Narkose durchgeführt werden.

 

Unsere Praxis hat sich auf diese Art der computernavigierten Implantologie seit Jahren spezialisiert.

 

Festsitzende Brücke im Mund

 

Direkt nach der Implantation wird ein Abdruck genommen und noch am gleichen bzw. nächsten Tag eine fixe temporäre Brücke an den Implantaten fixiert, mit der Sie gleich essen können und die gut ausschaut. Nach dem Einwachsen der Implantate wird diese provisorische Kunststoffbrücke durch eine definitiv hochwertige fixe Brücke als endgültige lebenslange Versorgung ersetzt.

 

 

Sofortimplantat - Sofortversorgung „Feste dritte Zähne an einem Tag“.

 

Bei dieser Methode wird, sofort nach Entfernen des Zahnes das Implantat in den Knochen gesetzt. Ist das Implantat fest im Knochen verankert, kann dieses gleich mit der provisorischen Krone fix versorgt werden, der Patient geht nicht „zahnlos” nach Hause, schaut gut aus, und kann noch am gleichen Tag essen. Dazu wird bei der Planung ein 3-dimensionales Röntgenbild in unserer Praxis angefertigt und der Zahntechniker fertigt vor dem Eingriff eine provisorische Krone aus Kunststoff an.

 

Nach dem Einwachsen des Implantates wie die provisorische Krone gegen eine definitive Krone aus Keramik ausgetauscht

 

Mein Tipp:

 

Der große Vorteil der Methode ist, dass der Knochen erhalten bleibt und ein weiterer Eingriff mit Knochenaufbau vermieden wird. Sie sind nie zahnlos, haben gleich feste Zähne im Mund und können sofort wieder lächeln.

Knochenaufbau und Implantate

 

Was tun, wenn der Knochen fehlt?

 

Um bei Implantaten langfristigen Erfolg zu haben, muß genug Knochen da sein. Fehlt dieser, so kann man den Knochen aufbauen. Verschiedene Techniken kommen um Einsatz, wobei Knochenblöcke und Späne aus körpereigenem Knochen, künstliches Knochenmaterial und auch vorgefertigte Knochenringe bei größeren Defekten zum Einsatz kommen.

 

Anfahrt